Vorbereitungs-Tipps für Ihre Urlaubsreise

Damit Sie unbeschwert in die schönste Zeit des Jahres starten können, sollten Sie sich vorab gut auf ihre Reise vorbereiten. Mit dem folgenden Artikel helfen wir Ihnen gerne dabei, die wichtigsten Aspekte der Planung im Blick zu behalten, damit Sie keine böse Überraschungen während Ihrem langersehnten Urlaub erleben.

1. Informieren Sie sich vor der Reise

Überprüfen Sie zunächst, ob Ihr Reisepass noch gültig ist. In vielen Ländern muss dieser bei Einreise noch eine Gültigkeit von mindestens 6 Monaten aufweisen. Erkundigen Sie sich daher vorab schon über die aktuellen Visa- und Einreisebestimmungen des Ziellandes.

Falls notwendig, planen Sie rechtzeitig die vorgeschriebenen bzw. empfohlenen Impfungen mit Ihrem Arzt. Reiseimpfungen müssen häufig in mehreren Schritten verabreicht werden, da verschiedene Impfstoffe auf einmal nicht empfehlenswert sind und zu unangenehmen Nebenwirkungen führen können. Auch ist es hilfreich, sich über Auslands-Krankenversicherungen zu informieren, damit Sie vor Ort für alle Notfälle abgesichert sind und nicht auf den hohen Arztkosten sitzen bleiben.

Falls Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, ist es ratsam, eine ausreichende Menge und für den Notfall vielleicht sogar etwas mehr davon in die Reiseapotheke zu packen. Auch genügend Sonnen- und Mückenschutz sollten hier nicht fehlen! Eine gut vorbereitete Checkliste  hilft Ihnen, den Überblick zu bewahren  damit Sie nichts Wichtiges vergessen.

2. Prüfen Sie Ihr Reisebudget

Je nach Reiseziel benötigen Sie ein etwas höheres oder niedrigeres Reisebudget. Während die Kosten vor Ort zum Beispiel in Südostasien wesentlich niedriger sind als in den Vereinigten Staaten, müssen Sie dennoch  für eine Fernreise entsprechend hohe Preise für ein Flugticket einplanen.  Generell sollten Sie eine Individualreise gut im Voraus planen und sich auch über die Preise vor Ort informieren, damit Sie sich während Ihrer Reise nicht mehr um die Urlaubskasse sorgen müssen.

Sicherer und einfacher zu planen sind dagegen Pauschalreisen. Diese buchen Sie bequem über einen Veranstalter, welcher die gesamte Organisation vor Ort übernimmt. Besonders bei All-Inlcusive Reisen sind alle Kosten im Voraus gedeckt und Sie müssen keine unerwarteten Zahlungen mehr befürchten.

3. Vergleichen Sie die Preise und buchen Sie im Voraus

Buchen Sie nicht gleich das erstbeste Angebot! Es lohnt sich, Verfügbarkeiten und Preise vorab zu vergleichen. Je flexibler Sie in Ihrer Reisezeit sind, umso besser können Sie nach den günstigsten  Angeboten suchen. Falls Sie nicht auf die hoch frequentierten Ferienzeiten angewiesen sind, lohnt es sich, erst nach den preiswerten Abflugterminen zu suchen und dann entsprechend den Urlaub mit dem Arbeitgeber festzulegen.

Auch wichtig: Kaufen Sie bereits längere Zeit vor der Reise alle Utensilien, die Sie für Ihre Reise benötigen. Aufgrund von Lieferzeiten ist es sinnvoll, mindestens ein bis zwei Wochen vor Reisestart das Wichtigste zu bestellen. Online beispielsweise ein Reisebett - für Kinder, Babys oder Erwachsende - finden.

4. Organisieren Sie Ihre Ankunft

Bei einer Individualreise empfehlen wir Ihnen, zumindest für die erste Nacht, vorab eine Unterkunft zu buchen. Je nach Reiselänge werden Sie wahrscheinlich erschöpft und müde sein und gegebenenfalls kommt noch ein Jetlag durch eine Zeitverschiebung hinzu. Dann werden Sie froh sein, wenn Sie sich erstmal von den Anstrengungen erholen können und sich nicht gleich auf die Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit begeben müssen.  Wertvolle Tipps zum Finden Ihrer Traumferienwohnung finden Sie hier.

5. Erfahren Sie mehr über Ihr Reiseziel

Nun kommen wir zu dem wahrscheinlich interessantestem Teil der Urlaubvorbereitung! Planen Sie im Voraus schon Ihre gewünschten Reiserouten und alle Sehenswürdigkeiten, die Sie unbedingt sehen möchten. Damit Sie Ihren Aufenthalt jedoch entspannt erleben können, empfehlen wir Ihnen, etwas Raum für Spontanität zu lassen. Ein zu prall gefüllter Urlaubsplan kann nämlich schnell wieder im Stress enden. Und genau den will man ja im Urlaub zu Hause lassen!

Die Welt ist riesig und mit seinen vielen, verschiedenen Kulturen so wunderbar! Um die lokalen Traditionen und Bräuche berücksichtigen zu können, ist es wichtig, sich vorab über das jeweilige Land zu erkundigen. Auf unserer Seite finden Sie ebenfalls interessante Informationen zu den verschiedenen Zielgebieten.

Auch das Erlernen einiger grundlegender Wörter der Landessprache ist sehr nützlich, insbesondere wenn an Ihrem Zielort kein Englisch gesprochen wird.  Die Einheimischen werden Ihre  Mühe zu schätzen wissen und werden Ihnen sicherlich mehr Sympathie entgegenbringen!

Ein weiterer wichtiger Aspekt sind die Wetterbedingungen am Urlaubsziel. Wir haben aus der Ferne manchmal eine falsche Vorstellung von dem Klima, dass uns in anderen Ländern erwartet. So kann eine Regenzeit oder aber auch eine extreme Hitzeperiode unsere Reisepläne und unsere körperliche Verfassung  stark beeinträchtigen.

Die Sicherheit eines Landes spielt auch eine große Rolle bei der Urlaubswahl! Auf der Webseite des Auswärtigen Amtes können Sie sich ausführlich über Ihr Reiseziel und weltweite Reisewarnungen informieren. Hier können Sie sich auch die „Sicher Reisen – App“ downloaden, damit Sie immer auf dem aktuellsten Stand bleiben. Ebenso besteht die Möglichkeit, sich in die Elektronische Erfassung von Deutschen im Ausland einzutragen, damit Sie im Notfall entsprechend beim Konsulat registriert sind.

6. Sichern Sie Ihr Zuhause vor Einbruch

Die meisten Einbrüche finden bekanntlich während der Urlaubszeit statt! Um sich hiervor zu schützen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Hier ein paar Tipps von unserer Seite:

- Installieren Sie ein gutes Alarm-System, das automatisch mit der Polizei verbunden ist und diese im Ernstfall sofort informiert. Aber auch ein Smart Home Lichtsystem kann helfen, indem Sie während Ihrer Abwesenheit das Ein- und Ausschalten des Lichts mobil steuern können. So erwecken Sie den Anschein, es sei jemand zu Hause und dies könnte wiederum Einbrecher davon abhalten, Ihr Haus auszuwählen.

- Informieren Sie direkte Nachbarn und falls möglich, erstellen Sie eine Nachbarschafts-Chatgruppe, damit Sie sich gegenseitig auf dem Laufenden halten können.

- Falls Sie aus Ihrer Familie niemanden kennen, der regelmäßig nach dem Rechten schauen kann, könnten Sie auf einen sogenannten Homesitter zurückgreifen. Dieser ist während Ihrer Abwesenheit in Ihrem zu Hause anwesend und kümmert sich dort um alles, wie z.B. Ihren Garten, Haustiere, etc.

7. Kümmern Sie sich rechtzeitig um die Versorgung Ihrer Haustiere

Auf Reisen zu gehen bedeutet für Haustierbesitzer immer, ihre Lieblinge für diese Zeit zurück zu lassen. Da ist es besonders wichtig, dass diese während der Abwesenheit in liebevollen Händen sind und gut versorgt werden. Optimal ist es natürlich, wenn die eigene Familie einspringen kann aber leider ist das nicht immer möglich.

Damit Sie sich während Ihres Urlaubes keine Sorgen um Stubentiger & Co. machen müssen, organisieren Sie am besten rechtzeitig deren Versorgung. Hierzu bieten sich die folgenden Alternativen an:

- Tierpension: Es gibt viele Tierpensionen oder Tierhotels, die bestens für Ihre Fellnasen sorgen während Ihrer Abwesenheit. Allerdings fühlen sich auch beim besten Service nicht alle Tiere wohl, wenn sie aus ihrer gewohnten Umgebung geholt werden. Vor allem bei Katzen ist dies häufig der Fall.

- In diesem Fall bieten sich dann sogenannte Pet-Sitter an, die gegen Entgelt Ihr Tier zu Haue versorgen. Die Häufigkeit der Besuche oder sogar die Übernachtung in Ihrem Haus kann mit ihnen individuell abgestimmt werden, so dass Ihr Haustier nicht auf die gängigen Routinen verzichten muss.

- Langfristig lohnt es sich auch, eine Familie in der gleichen Situation zu finden, mit der man sich abwechseln kann. So passt man dann gegenseitig auf seine Tiere auf, wenn die andere Partei im Urlaub ist.

8. Bereiten Sie im Job Ihre Abwesenheit vor

In den Urlaub zu fahren, bedeutet vor allem, die Arbeit hinter sich zu lassen. Damit Ihre Rückkehr zum Arbeitsplatz nicht gleich wieder im Stress endet und Ihre Erholung nichtig macht, finden Sie hier einige bewährte Methoden zur Vorbereitung:

- Bereiten Sie eine gute Übergabe an Ihre Kollegen vor. Nur dringende Aufgaben sollten weitergeleitet werden. Arbeiten, die auf Ihre Rückkehr warten können, legen Sie während Ihrer Abwesenheit am besten auf Eis.

- Vergessen Sie nicht, eine Abwesenheitsnotiz in Ihrem Email-Account und auf Ihrer Mailbox zu hinterlassen, damit jeder informiert wird.

- Planen Sie Ihre Rückkehr im Voraus. Setzen Sie jetzt schon ein Übergabe-Meeting an, damit Sie nach Ihrer Rückkehr direkt eine Bestandsaufnahme von den Kollegen erhalten können.

 

Nach einer guten Planung und allen gründlichen Vorbereitungen kann Ihre Traumreise nun endlich losgehen! Wir hoffen, dass wir Ihnen ein Paar nützliche Tipps geben konnten und wünschen Ihnen eine gute Reise!

 

Mehr über Reisevorbereitungs-Tipps
Zurück zur Übersicht