Sie sind hier: Reisetipps | Urlaubsideen | Indian SummerIndian Summer Banner

Indian Summer – ein Naturschauspiel in Nordamerika und Kanada

Sie lieben den Herbst wegen seiner schönen Farben? Dann sollten Sie unbedingt einmal das Naturschauspiel des Indian Summers miterleben! Jedes Jahr vom Spätsommer bis in den Herbst hinein verwandeln sich die Wälder in Teilen Nordamerikas und Kanadas in faszinierende Farbwelten. Dann leuchtet die gesamte Natur in den Farben Rot, Gelb, Braun und Orange und durch die warme Herbstsonne am strahlend blauen Himmel bildet sich ein wundervoller Farbkontrast, der auf einem Gemälde nicht schöner sein könnte.

Das Außergewöhnliche am Indian Summer ist, dass auf diesem Fleckchen Erde über 800 Baumarten heimisch sind, während es in ganz Westeuropa gerade einmal 51 gibt. Dies verdeutlicht dann auch, dass Europa bei dieser Farbenpracht wohl einfach nicht mehr mithalten kann!

Indian Summer in USA und Kanada

In welcher Region kann der Indian Summer bewundert werden?

Der Indian Summer ist in den USA besonders ausgeprägt in den Mittelatlantik- und Neuenglandstaaten, dem Ohio-Tal, dem mittleren Westen und in der Region um die großen Seen. Der Indian Summer Kanada verzaubert vor allem die Provinzen Ontario und Québec mit seinen beeindruckenden Laubverfärbungen. Generell findet das herbstliche Phänomen, das auch „Foliage“ genannt wird, vor allem dort statt, wo es ausgeprägte Kälteperioden im Winter gibt.

Beste Reisezeit Indian Summer

Die empfohlene Reisezeit für eine Indian Summer Tour sind die Monate September und Oktober. Der Beginn des Indian Summers schreitet von Norden nach Süden voran und kann sich je nach Wetterlage verschieben. So kann er sogar bereits Ende August beginnen und bis in den späten Oktober anhalten. Früh aufkommende Kälte und Nachtfrost beschleunigen die Laubfärbung, während milde und sonnige Spätsommertage mit mehr als 20 Grad den Prozess verlangsamen.

Damit man keines der Farbspektakel verpasst, werden von mehreren Staaten Karten veröffentlicht, mit Informationen zur Entwicklung der Laubverfärbung. Auch gibt es eine eigene Foliage-Telefonhotline, bei der man Auskunft über das Fortschreiten des Indian Summers erhält.

Indian Summer Wasserfall

Beliebte Ziele für Indian Summer Reise

Bei einer Indian Summer Reise haben Sie die Qual der Wahl. Es ist überall wunderschön und je nach Region sind aufgrund anderer Botanik auch die Laubverfärbungen unterschiedlich. Daher sollten Sie unbedingt viel Zeit mitbringen und sich in Ruhe die vielen traumhaften Orte ansehen, die sicherlich alle einen Stopp wert sind.

Die beliebtesten Indian Summer-Ziele in den USA sind:

- US-Bundesstaat Vermont: Green Mountains National Forrest

- US-Bundesstaat Maine mit 40 State Parks, z.B. Baxter State Park

- US-Bundesstaat New Hampshire: White Mountain National Forest (WMNF)

- US-Bundesstaat Rhode Island: Kleinstadt Kingston und umliegende Region

- US-Bundesstaat Connecticut: Litchfield Hills Region Parks

- US-Bundesstaat New York: Adirondack Mountains

- US-Bundesstaat Massachusetts: Hauptstadt Boston und Berkshire Mountains

Zu den beliebtesten Zielen in Kanada gehören:

- Algonquin Provincial Parque in der Provinz Ontario

- Parque national du Mont-Tremblant in der Provinz Quebec

- Parque national du Canada de la Mauricie in der Provinz Quebec

- Killbear Provincial Parque in der Provinz Ontario

Indian Summer Routen

Indian Summer Traumrouten entdecken

Um sowohl das Reiseziel als auch die Aufenthaltsdauer Ihrer Indian Summer Reiseroute individuell bestimmen zu können, empfiehlt es sich, das Land mit einem Mietwagen zu erkunden. Genauso schön ist es, mit einem Wohnmobil auf Entdeckungstour zu gehen und dabei die pure Freiheit zu erleben. Ein Campingurlaub in den USA und in Kanada ist ein tolles Abenteuer, das sicherlich bei vielen Urlaubern auf der Wunschliste steht.

Wer es etwas komfortabler bevorzugt, der kann auch eine Kreuzfahrt zum Indian Summer buchen. Hierbei kann das großartige Naturschauspiel vom Schiff aus an den traumhaften Küsten bestaunt werden.

Zurück zur Übersicht