Flugreisen

Mit diesen Flugreise-Tipps ziehen Sie bestens vorbereitet um die Welt!

Bei der Urlaubsplanung ist die Flugbuchung einer der essenziellen Schritte. Leider gestaltet sich die Suche nach dem idealen Flug oft als schwierig, da es eine Vielzahl an Dingen zu beachten gibt: Preise, Flugzeiten, Aufenthaltsdauer am Umsteige-Airport, die gewünschte Airline und noch einiges mehr. Mit der richtigen Vorbereitung behalten Sie aber die Übersicht und finden unkompliziert das beste Angebot. Hier finden Sie unsere Flug Tipps:

 

Direkt-, Multistopp- oder Gabelflug?

Eine der wichtigsten Entscheidungen bei der Flugreise Buchung ist die Frage nach der Anzahl und Länge der Umstiege sowie ob am selben Flughafen angekommen und wieder abgeflogen werden soll.

Während der Direktflug, wie der Name schon sagt, direkt von Ort A nach B und wieder zurückführt, führt der Multi-Stopp-Flug über einen oder mehrere weitere Flughäfen, an denen das Flugzeug gewechselt wird. Das Gepäck wird allerdings automatisch vom Flughafenpersonal umgeladen, sodass man nicht erneut durch den Check-In und die Gepäckaufgabe muss. Gabelflüge kann man sich am besten wie ein Dreieck vorstellen – man fliegt von Flughafen A nach Flughafen B und am Ende des Urlaubs von Flughafen C zurück.

Was nun für Sie persönlich am besten geeignet ist, hängt maßgeblich von Ihren Reiseplänen ab, ob Sie von Stadt zu Stadt ziehen oder an einem Ort bleiben wollen und davon, wieviel Zeit Sie insgesamt zur Verfügung haben.

Während Direktflüge sich insbesondere für Kurzstrecken anbieten, sind Multi-Stopp-Flüge vor allem für Fernziele sinnvoll. Wer ein paar Extratage zur Verfügung hat, kann für den Zwischenstopp statt der üblichen wenigen Stunden Umsteigezeit mehrere Tage einplanen und so ohne viel Extrakosten einen Städtetrip einlegen. Gabelflüge sind insbesondere für Rundreisen mit dem Mietwagen sinnvoll, da man so quer durchs Land reisen kann, ohne zum Startpunkt zurückkehren zu müssen.

 

Günstige Flüge finden

Bei der Vielzahl an Airlines, Pauschalanbietern und Buchungsplattformen ist es mitunter schwierig, den Überblick zu behalten und ein wirklich günstiges Angebot auszumachen. Man sollte daher unbedingt auf Vergleichsplattformen wie Skyscanner oder Google Flights zurückgreifen, die eine Vielzahl von Websites gleichzeitig nach den tagesaktuellen Preisen absucht und dann die Angebote übersichtlich und nach Preis sortiert in einer Liste aufstellt.

Zusätzlich kann man dann verschiedene Filter benutzen, um beispielsweise die Anzahl der Umstiege oder die ungefähre Startzeit der Flüge zu bestimmen. So findet man schnell und unkompliziert das beste Angebot für die eigenen Reisepläne. Die Vergleichsseiten funktionieren mittlerweile so gut, dass man auch nach Multi-Stopp- und Gabelflügen suchen kann.

Seien Sie sich aber darüber im Klaren, dass Google Flights und Co ohne entsprechende Filter immer nach dem billigsten verfügbaren Preis suchen, ohne eventuell versteckte Extrakosten zu beachten. Es kann also sein, dass ein Basispreis einer Low-Cost Airline angezeigt wird, bei der dann aber nur Handgepäck im Preis inbegriffen ist. Wer dann noch zusätzlich Aufgabegepäck hinzufügen möchte, muss teilweise sehr hohe Aufpreise zahlen, was natürlich den Gesamtpreis in die Höhe treibt. Achten Sie deshalb genau darauf, was für den angezeigten Preis inkludiert ist.

 

Fluggastrechte kennen

Flugverspätungen und -ausfälle sind leider keine Seltenheit und können einem schnell den Urlaub vermiesen. Denn wer will schon am Abflughafen festsitzen, wenn man genau weiß, dass eine Hängematte auf Bali auf einen wartet? Ebenso ärgerlich ist es, wenn man durch eine Flugverspätung den Anschlussflug verpasst und sich plötzlich ohne Möglichkeit zur Weiterreise am Umsteigeflughafen wiederfindet.

Vielen Urlaubern ist nicht bewusst, dass Sie in solchen Situationen Anspruch auf eine Entschädigung haben und diesen auch einfordern können. Sie sollten sich daher genau über Ihre Fluggastrechte bei Flugverspätungen und Ausfällen von Flügen informieren und sich im Zweifel auch Hilfe durch einen Rechtsbeistand holen.

Wer sich keinen Anwalt leisten kann (oder will) kann alternativ auch auf Serviceseiten wie EUclaim zurückgreifen, die automatisiert basierend auf den von Ihnen angegebenen Flugdaten einen Anspruch auf Entschädigung prüfen und diesen dann, wenn Sie möchten auch für Sie gegenüber der Airline vertritt. Sollte Ihrer Forderung auf Schadensersatz erfolgreich sein stattgegeben werden, wird eine Provision fällig – sollten Sie keinen Erfolg haben, müssen Sie auch nicht zahlen!

Mehr über Flugreisen
Zurück zur Übersicht