Sie sind hier: Nordamerika | Amerika | Top 10 Sehenswürdigkeiten New York City

Sehenswürdigkeiten in New York City: Das sollten Sie nicht verpassen

Für viele, die in die USA reisen, ist New York City ein absolutes Highlight. New York eignet sich für einen Kurzurlaub, doch kann es auch gut mit einer Rundreise, einer Reise entlang der Ostküste oder einer Tour durch Nationalparks kombiniert werden.

In jedem Fall sollten Sie mehrere Tage einplanen, um die Sehenswürdigkeiten in New York City zu entdecken. Ein City-Pass ist eine gute Sparmöglichkeit. Er gewährt Vergünstigungen beim Eintritt. Dieser Beitrag informiert über die Top 10 Sehenswürdigkeiten.

New York Skyline


1. Ein absolutes Muss: Die Freiheitsstatue

Die vielleicht bekannteste Sehenswürdigkeit in NYC ist die Freiheitsstatue, Statue of Liberty. Sie befindet sich auf Liberty Island im New Yorker Hafen.

Die Statue ist ein Geschenk von Frankreich an die Vereinigten Staaten und wurde im Oktober 1886 eingeweiht. Liberty Island und die Freiheitsstatue sind mit einer Fähre erreichbar.

Besucher müssen lediglich die Fähre bezahlen. Der Eintritt in die Freiheitsstatue ist kostenlos, doch ist die Statue als Wahrzeichen von NYC überlaufen.

Wer bis in die Krone der Statue steigt, hat einen hervorragenden Blick auf Manhattan und auf große Teile von New York.

Ein Besuch auf Liberty Island lässt sich gut mit dem benachbarten Ellis Island kombinieren. Dort befindet sich ein Museum, das über die Immigration von 1892 bis 1954 informiert.



2. Der bekannteste Wolkenkratzer in NYC - Empire State Building

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in NYC gehört das Empire State Building. Es verfügt über eine Aussichtsplattform im obersten Geschoss. Der Blick auf New York ist atemberaubend.

Über lange Zeit galt das Empire State Building als das höchste Gebäude der Welt. Inzwischen gibt es auch in New York noch höhere Gebäude. Dennoch hat das Empire State Building nicht an Faszination verloren.

Wer das Empire State Building besuchen möchte, sollte den Morgen oder den Abend dafür einplanen. Im Laufe des Tages ist mit langen Wartezeiten zu rechnen.

Das Empire State Building ist täglich von 08:00 Uhr bis 02:00 Uhr geöffnet. Ein Express-Ticket ist zwar deutlich teurer als ein Standard-Ticket, doch erspart es lange Wartezeiten.



3. Die bekannteste Brücke von New York - Brooklyn Bridge

Ohne Zweifel gehört die Brooklyn Bridge zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in New York. Sie wird jeden Tag von zahlreichen Autos überquert. Bei Ihrem Besuch in NYC können Sie die Brücke jedoch auch per Fahrrad oder zu Fuß erkunden.

Brooklyn Bridge

Nach Brooklyn und über die Brooklyn Bridge werden verschiedene geführte Touren angeboten. Sie können die Brücke über den East River jedoch auch selbst entdecken. Die Brücke bietet einen herrlichen Blick auf Brooklyn und den Fluss.

Wer mit dem Fahrrad über die Brooklyn Bridge fahren möchte, kann direkt vor Ort ein City Bike mieten.

Ein Besuch der Brooklyn Bridge empfiehlt sich in Kombination mit dem Brooklyn Bridge Park und den Brooklyn Heights.



4. Wall Street - das Finanzzentrum von New York

Das Finanzzentrum von New York und der ganzen Welt ist die Wall Street. Neben der New Yorker Börse befinden sich dort verschiedene Großbanken. Die Skulptur Charging Bull befindet sich in der Nähe der Börse und ist ein beliebtes Fotomotiv.

Aus Sicherheitsgründen kann die Börse seit 2001 nicht mehr besichtigt werden. Es ist jedoch interessant, das Börsengebäude zumindest von außen zu sehen.



5. Größter Park von New York - der Central Park

Als größter Park in NYC ist der Central Park fast schon ein Muss bei einem Besuch. Er lädt zum Entspannen in der Großstadt ein.

Central Park NY

Die Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten im Central Park sind vielfältig. Ausgedehnte Spaziergänge durch den Park sind ebenso möglich wie Fahrradtouren oder Joggingrunden. Romantisch ist eine Tour mit dem Ruderboot auf einem der Seen im Park.

Bei einem Umfang von knapp 10 Kilometern ist der Park auch für große Joggingrunden groß genug. Zahlreiche ausgeschilderte Fahrradwege führen durch den Park.

Im Park befinden sich verschiedene Sehenswürdigkeiten, darunter ein Zoo, der Reservoir Lake und Strawberry Fields.

Fans von John Lennon sollten unbedingt die Gedenkstätte besuchen, die von seiner Witwe Yoko Ono gestaltet wurde.

Der Central Park ist täglich von 06:00 Uhr bis 01:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Wer gerne mit Einheimischen ins Gespräch kommen möchte, hat im Park gute Gelegenheiten.



6. Das Herz von Manhattan: Times Square

Der Times Square rangiert ziemlich weit vorn auf der Liste der Sehenswürdigkeiten in NYC. Auch hier gibt es gute Gelegenheiten, um Einheimische zu treffen.

Auf dem Times Square pulsiert das Leben. Der Platz ist von zahlreichen Wolkenkratzern gesäumt.

Abends ist der Times Square in ein Lichtermeer getaucht. In der Fußgängerzone gibt es verschiedene Sitzgelegenheiten, von denen sich das Lichterspiel gut beobachten lässt.

Der Times Square befindet sich am Broadway. Dort sind verschiedene Musical-Theater angesiedelt. Wer ein Musical besuchen möchte, sollte sich bereits vorab in Deutschland informieren und Tickets online reservieren.



7. Ein Muss für Kunstfreunde - das MoMA

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in New York, zumindest für Kunstliebhaber, ist das Museum of Modern Art, kurz MoMA. Dort sind Werke von fast allen großen Meistern der Moderne ausgestellt.

Zu den Highlights im MoMA gehören Werke von Picasso, Gerhard Richter oder Andy Warhol.

Wer das MoMA besuchen möchte, sollte online Tickets reservieren. Für einen Besuch sollten wenigstens zwei Stunden eingeplant werden. Am Freitag ist der Eintritt frei, doch ist das Museum dann überlaufen.



8. Das One World Observatory - ein architektonisches Highlight

Wer sich für Architektur interessiert, sollte das One World Observatory besuchen. Es befindet sich an der Stelle des alten World Trade Centers. Das One World Observatory ist eine Aussichtsplattform auf dem One World Trade Center.

Das One World Trade Center ist deutlich klotziger als die Zwillingstürme des früheren World Trade Centers. Es ist nicht so elegant.

Wesentlich eleganter als das eigentliche One World Trade Center ist die dazugehörige neue U-Bahn-Station mit der dazugehörigen Haupthalle Oculus.

Das One World Observatory ist die höchste Aussichtsplattform von New York. Sie gewährt durch Glasscheiben einen Blick auf die Stadt.

Die Aussichtsplattform ist ganzjährig geöffnet, doch sind die Öffnungszeiten saisonabhängig.



9. Erinnerungen an den 11. September: Ground Zero und 9/11 National Memorial

An die schrecklichen Ereignisse vom 11. September 2001 erinnern Ground Zero und das 9/11 National Memorial. Ein Besuch lässt sich gut mit dem One World Observatory kombinieren.

Dort, wo sich einst die Zwillingstürme befanden, können Besucher jetzt zwei tiefe Becken besichtigen, an deren Wänden Wasser hinabfließt. Die Namen derjenigen, die bei diesen verheerenden Anschlägen ihr Leben verloren, sind um die Becken graviert.

Ein Museum am Ground Zero dokumentiert die Ereignisse mit Fotos, Filmaufnahmen und Ausstellungsstücken.



10. Grand Central Station - eine berühmte Filmkulisse

Filmfreunde sollten die Grand Central Station besuchen, die als Kulisse für zahlreiche Filme mit atemberaubenden Verfolgungsjagden, rührenden Abschiedsszenen oder heimliche Geldübergaben diente.

Grand Central Staion

Die Grand Central Station ist die größte Bahnhofshalle der Welt. Sie verfügt über 67 Gleise. Mit ihrer berühmten Uhr und der faszinierenden Architektur ist sie auch eine der schönsten Bahnhofshallen weltweit.

Wer die Grand Central Station besucht, sollte auch die Gänge und Nebengebäude nicht vergessen. In einem dieser Vorräume befindet sich die Whispering Gallery, die Flüstergalerie, die selbst viele New Yorker noch nicht kennen.

Die Whispering Gallery befindet sich vor der Oyster Bar. Steht eine Person in einer Ecke der Galerie und flüstert, hört das derjenige, der an der gegenüberliegenden Ecke steht.



Tipps für einen Besuch in New York

Möchten Sie die Sehenswürdigkeiten in NYC besichtigen, sollten Sie sich unbedingt einen City Pass besorgen. Schon in Deutschland kann der New York City Pass gebucht werden. Er kann auch digital für das Handy genutzt werden.

Es gibt verschiedene Pässe. Einige davon enthalten beliebig viele Sehenswürdigkeiten und sind auf einen bestimmten Zeitraum begrenzt, während andere für einen längeren Zeitraum gelten, aber auf eine bestimmte Zahl an Sehenswürdigkeiten begrenzt sind.

Der City Pass erspart lange Wartezeiten und Eintrittskosten. Er gilt nicht für alle Sehenswürdigkeiten. Sie sollten sich informieren, welche Sehenswürdigkeiten Sie mit dem Pass besuchen können.

Ihre Sightseeing-Tour durch NYC sollten Sie schon von Deutschland aus planen. Dabei informieren Sie sich über die Lage der Sehenswürdigkeiten, die Eintrittspreise und die Öffnungszeiten.

Ein Besuch in New York ist eine gute Gelegenheit zum Shoppen. Zahlreiche bekannte Marken und Designer haben ihre Läden in NYC. Oft sparen Sie gegenüber dem Kauf in Deutschland.

Zurück zur Übersicht