Sie sind hier: Europa | Griechenland | Santorini

Santorini Banner

Santorini: Die traumhaft schöne Postkarten-Insel

Die griechische Insel Santorini liegt in der Ägäis und gehört zum Kykladen-Archipel. Sehr wahrscheinlich haben Sie die einzigartige vulkanische Landschaft und die typisch kykladische Architektur schon oft auf griechischen Postkarten und Fotos gesehen. Die schneeweißen Häuser mit den typischen blauen Fensterläden und Dachkuppen, die kleinen Gässchen der Dörfer an den steilen Felshängen und die traumhaft schönen Sonnenuntergänge im Meer machen Santorini zu einer zauberhaften Kulisse.

Santorini blaue Dächer

Anreisemöglichkeiten nach Santorini

Die meisten Touristen steuern Santorini im Rahmen eines Griechenland Insel-Hoppings mit der Fähre an. Es gibt hier aber auch einen internationalen Flughafen, wo die großen Charterflugzeuge landen und Urlauber aus aller Welt direkt auf die Insel bringen. Im Ort Kamari muss man aufgrund der Nähe zum Flughafen daher mit Fluglärm rechnen.


Die Insel erkunden

Am besten lasst sich die Insel Santorini und ihre relativ kurzen Reiserouten mit einem kleinen Mietwagen oder den sogenannten Quads erkunden, denn die Straßen sind sehr schmal und teilweise recht kurvig in der vulkanischen Landschaft. Santorini ist durch die bis zu 300 Meter hohen Kraterwände eine der ungewöhnlichsten Inseln der Welt. Die Hauptstadt Fira und auch der beliebte, ehemalige Künstlerort Oia befinden sich hoch oben auf diesen Kraterwänden und bieten einen atemberaubenden Blick über das Meer. Besonders zu Sonnenuntergang treffen sich hier viele Menschen, um dieses eindrucksvolle Ereignis bei einem romantischen Abendessen oder einem Glas Wein zu bewundern. Die vielen Restaurants und Cafés sind meist terrassenförmig ans Meer gebaut, sodass man hier die tolle Aussicht genießen kann. Es werden auch viele Boots- und Katamaran Touren angeboten, die dann bei Sonnenuntergang den Anker vor der Insel legen, damit man in ruhiger Atmosphäre vom Wasser aus das Naturereignis verfolgen kann.

Santorini Windmühle am Meer

Wenn man sich aus dem Süden auf den Weg nach Fira begibt, wird man wahrscheinlich auch das Dorf Pyrgos durchfahren. Pyrgos liegt ca. 5 Kilometer südlich von Fira an einem der höchsten Punkte der Insel und war bis 1800 die Hauptstadt von Santorini. Ein Aufstieg auf den Hügel zu der mittelalterlichen Burg aus dem 13. Jahrhundert lohnt sich. Es gibt hier auch Restaurants und Cafes und die Aussicht auf Santorini ist spektakulär. Die Häuser in Pyrgos sind an den Hängen um diesen Hügel gebaut und wer Katzen liebt, wird hier auf seine Kosten kommen. Die von den Anwohnern liebevoll umsorgten Tiere gehören hier genauso zum Ortsbild wie die vielen, kleinen Souvenirgeschäfte.

Santorini Katze bei Verkäuferin

Beliebte Strände der Insel

Die beliebtesten Strände von Santorini finden Sie in Kamari und Perissa. Die Insel bietet allerdings nicht die besten Konditionen für einen Strandurlaub. Wegen des vulkanischen Ursprungs haben die meisten Strände auf Santorini eine dunkle Farbe und sind sehr steinig. Daher sind Badeschuhe in jedem Falle empfehlenswert. Das Wasser jedoch ist fantastisch türkisblau und bietet vor allem in den warmen Sommermonaten eine angenehme Abkühlung. Die meisten Lokale hier vermieten auch Liegen und Sonnenschirme und man kann bequem Getränke und Essen am Strand bestellen.


Traumhochzeit auf Santorini

Neben dem gewöhnlichen Urlaubstourismus ist Santorini in den letzten Jahren auch ein beliebtes Reiseziel für Hochzeitsgesellschaften geworden. Die Traumkulisse gestaltet sich perfekt für diesen Anlass und es gibt eine steigende Anzahl an Weddingplanern, die den heiratswilligen Paaren den schönsten Tag ihres Lebens organisieren.

Auf Santorini finden Sie für jeden Wunsch und fast jedes Hobby attraktive Möglichkeiten. Ob Sie nun das Abenteuer bevorzugen oder den Luxus-Urlaub im Wellness-Hotel, das Inselparadies bietet für jede Brieftasche ein unvergessliches Reiseerlebnis.

 

Weitere Griechenland Artikel

Kreta | Korfu | Kos | Rhodos

Zurück zur Übersicht