Sie sind hier: Europa | Griechenland | Kos

Kos – Die Insel der paradiesischen Strände

Die Insel Kos liegt in der östlichen Ägäis und ist mit insgesamt etwa 34.000 Einwohnern nach Rhodos und Karpathos die drittgrößte Insel der Dodekanes-Gruppe. Der nördliche Teil der gleichnamigen Insel-Hauptstadt Kos, in der circa 22.000 Menschen leben, liegt geografisch weniger als fünf Kilometer entfernt zur türkischen Halbinsel Bodrum. Die Länge der Insel beträgt etwas mehr als 42 Kilometer und die maximale Breite fast 10 Kilometer.

Kos wird auch die Insel des Hippokrates genannt, da der berühmte Arzt auf der Insel geboren wurde und er der ganze Stolz der Inselbewohner ist.

Neben den vielen Ausgrabungsstätten und Ruinen aus der antiken Geschichte hat Kos kilometerlange Sandstrände zu bieten, die Ihnen einen traumhaften und erholsamen Badeurlaub ermöglichen werden. Ob Sie die absolute Ruhe und Erholung suchen, oder lieber die Party am Strand feiern oder Spaß beim Wassersport bevorzugen, ein Kos Urlaub wird alle Ihre Wünsche erfüllen. 

Bucht Kos

Anreisemöglichkeiten nach Kos

Mit einem Direktflug aus Deutschland erreichen Sie die Insel in circa drei Stunden. Der Flughafen Kos-Hippokrates (KGS) liegt zentral im Inneren der Insel und die gängigen Transferzeiten mit dem Bus betragen aufgrund der Größe der Insel nur circa 45 Minuten. In der Hauptreisezeit ist der kleine Flughafen schnell überfüllt und Sie sollten demnach genügend Zeit bei der An- und Abreise einplanen.


Wetter Kos und beste Reisezeit

Das mediterrane Mittelmeerklima verwöhnt Kos wie auch die anderen griechischen Inseln mit viel Sonne, heißen Sommern und relativ milden Wintern. Im Sommer sorgt glücklicherweise der Meltemi, ein angenehm kühler Sommerwind, für eine kleine Erfrischung und er ist deshalb auch nicht nur bei Wassersportlern sehr beliebt. Bei Temperaturen über 30 Grad bietet er manchmal das einzige wehende Lüftchen, wenn die Hitze draußen steht.

Die touristische Saison beginnt auf Kos ab Ende April beziehungsweise Anfang Mai. In dieser Zeit steht die Natur noch in voller Blüte und alles ist herrlich grün. Die Reisezeit bietet die perfekten Bedingungen für Wanderer und sportliche Aktivurlauber. Sie können dann noch vor dem großen Ansturm die Insel auf eigene Faust erkunden und in vollen Zügen die Natur genießen. Ab und zu müssen Sie wohl mit kurzen Schauern rechnen aber die Temperaturen können auch jetzt schon die 25 Grad Marke erreichen. Das Wasser ist jedoch noch recht kühl und mit weniger als 20 Grad wohl eher für Hartgesottene zum Baden geeignet. Im Juni füllt es sich langsam auf der Insel, bevor im Juli und August die Hochsaison beginnt. Dann wird es an manchen Tagen über 37 Grad heiß und die kleine Insel und deren Strände platzen aus allen Nähten. Im September wird es wieder etwas ruhiger und eigentlich bietet sich dann die beste Urlaubszeit an, sofern man nicht auf die Ferien angewiesen ist. Im Oktober endet die Saison. Aber wer vor dem Winter noch mal einen Aktivurlaub machen möchte, kann dann die angenehm kühleren Temperaturen genießen, bevor Ende Oktober die meisten Hotels schließen werden. 


Kos Sehenswürdigkeiten

Am besten eignet sich ein Mietwagen oder Quad, mit dem Sie flexibel sind und auch die etwas abgelegenen Orte erreichen können. Da die Insel nicht so groß ist, können Sie die vielen, schönen Sehenswürdigkeiten ganz einfach auf eigene Faust erkunden. 

Kos Stadt hat die meisten Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten auf der Insel zu bieten und ist damit eines der beliebtesten Ausflugsziele auf Kos. Hier treffen Kontinente und Kulturen aufeinander und Sie werden sich fühlen, als ob Sie durch ein Freilichtmuseum spazieren, dass mehr als 2000 Jahre Geschichte schreibt. Sie begegnen Ruinen aus hellenistischer und römischer Zeit aber auch Moscheen und Minarette prägen das Bild der Stadt und spiegeln eine mehrhundertjährige türkische Besatzungszeit wider. Sie können das Amphitheater Odeon und die Burg Neratzia besuchen oder einfach mal kurz unter der Platane pausieren, unter der einst Hippokrates seine medizinischen Weisheiten lehrte. Im Hafen der Stadt bieten die vielen Yachten und Fischerboote eine wundervolle Kulisse und in der Altstadt können Sie entspannt durch die vielen Souvenir- und Kunsthandwerkgeschäfte bummeln. Am Abend laden dann die griechischen Tavernen und Restaurants zum gemütlichen Ausklang des Tages ein.

Vor den Toren der Stadt befindet sich das Asklepieion, das größte Kranken- und Kurhaus im antiken Griechenland, Es war geweiht dem Gott der Heilkunst Äskulap und berief sich über Jahrhunderte auf die Lehren des Hippokrates. Die Besichtigung dieser antiken Ausgrabungsstätte sollte auf keiner Kos Reise fehlen!

Ebenfalls sehr beliebt ist das malerische Bergdorf Zia, wo Sie am Abend in einer der zahlreichen Tavernen die wundervollen Sonnenuntergänge bestaunen können.

Von Kos aus können Sie auch mit einem Schnellboot oder einer Fähre für einen Ausflug ins türkische Bodrum überfahren. Die farbenfrohen, türkischen Basare und die weiß gestrichenen Häuser der Stadt sind absolut sehenswert. Erobern Sie auch den idyllischen Hafen mit seiner vollkommen erhaltenen Kreuzritterburg.


Die vielseitigen Strände auf Kos entdecken

Strand Kos

Lange Sandstrände, traumhafte Buchten und türkisblaues Meer – Kos bietet die perfekten Bedingungen für einen Badeurlaub. In der Hauptsaison füllen sich die Strände entsprechend schnell. Aber es gibt auch viele Ecken, an denen Sie sich ungestört sonnen können, ohne dass Ihnen andere Urlauber zu nah auf die Pelle rücken. Wir geben Ihnen hier ein paar Kos Urlaub Tipps:

Wenn Sie ca. 30 Minuten raus aus Kos Stadt in Richtung Westen fahren, erreichen Sie die Halbinsel Kefalos und somit den ruhigsten Teil der Insel. Hier finden Sie traumhafte Sandstrände und es gibt einige, kleine Pensionen und Ferienwohnungen. In den letzten Jahren haben sich hier auch ein paar exklusivere Hotels angesiedelt. Alle Strände hier sind aus feinem Sand, der meist flach ins kristallklare Meer abfällt und sich somit ideal auch für Familien mit Kindern eignet.

Etwas schwieriger zu erreichen aber definitiv die Mühe wert ist der Strand Kavo Paradiso. Sie finden ihn am äußersten westlichen Ende von Kefalos und er ist nur über eine holprige Schotterpiste zu erreichen. Durch die erschwerte Anfahrt ist die traumhafte Bucht mit goldenem Sand und türkisblauen Wasser nur wenig besucht und Sie werden hier die ersehnte Ruhe finden. Allerdings empfehlen wir Ihnen, für die Anfahrt ein geländegängiges Quad oder einen Jeep auszuleihen. Die Straßenverhältnisse sind nicht so gut geeignet für einen Roller oder einen kleinen PKW.

Der drei Kilometer lange, feinsandige Tigaki Beach im Norden befindet sich nur 15 Fahrminuten von Kos Stadt entfernt und ist somit sehr beliebt bei Touristen. Die meisten Strandabschnitte hier sind bewirtet und es werden ausreichend Liegen und Sonnenschirme, gastronomische Verpflegung und eine Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten angeboten. Das Meer hier ist schön klar und die Badebedingungen sind einfach super. Wenn Sie dem Trubel am Strand jedoch zwischendurch mal entfliehen möchten, können Sie im westlichen Abschnitt durch die Dünen oder entlang des hübschen Salzsees spazieren gehen. Mit etwas Glück laufen Ihnen hier sogar Flamingos über den Weg.

Ebenfalls im Norden von Kos finden Sie den Marmari Beach, der sich über mehrere Küstenkilometer erstreckt. Hier können Sie wunderbar im weichen Dünensand entspannen. Für Familien ist dieser Strand ein absoluter Favorit, da der Sand relativ flach ins Wasser verläuft und Kindern somit den Einstieg erleichtert. Im Frühjahr und Herbst kann es hier allerdings sehr windig werden, was besonders die Segler und Surfer erfreut. Egal ob Kite-, Wind- oder Wellensurfer – hier gibt es top Wind- und Wellenverhältnisse. Es werden aber auch viele weitere Freizeitmöglichkeiten angeboten und Sie können zum Beispiel Tretboote, Kajaks oder auch die momentan so beliebten Stand-Up-Paddling-Boards ausleihen.

Die Liste der traumhaften Strände auf Kos ist lang und wir benennen hier nur eine kleine Auswahl. Am besten machen Sie sich vor Ort selbst auf den Weg und entdecken die Insel mit ihren wundervollen Orten.

Generell sind die Strände auf der Insel absolut gepflegt und viele von ihnen erhalten jährlich die „Blaue Flagge“, eine Umweltauszeichnung für hervorragende Strand- und Wasserqualität. Dennoch möchten wir am Ende dieses Artikels nicht unkommentiert lassen, dass die Insel Kos, wie auch die anderen griechischen Inseln, ein Müllproblem hat und dadurch leider viel Plastik aus dem Meer an die unbesuchten Strandabschnitte angespült wird.
 

Kos Urlaub buchen

Sie haben sich für einen Badeurlaub auf Kos entschieden? Dann informieren Sie sich doch jetzt schon über die vielen Hotels und deren Angebote. Je früher Sie sich entscheiden, umso eher finden Sie Ihren Kos Urlaub günstig und Sie können die Vorfreude bis zur Abreise genießen.  
 

Weitere Griechenland Artikel

Santorini | Kreta | Korfu | Rhodos

Zurück zur Übersicht