Sie sind hier: Europa | Österreich | Das Karwendelgebirge erleben

Karwendelgebirge Banner

Das Karwendelgebirge erleben

Das Karwendelgebirge ist ein Naturjuwel in Österreich, das sowohl für Einheimische als auch für Besucher aus dem Ausland ein beliebtes Reiseziel ist. Der Naturpark Karwendel ist der größte Naturpark Österreichs und erstreckt sich über eine Fläche von mehr als 737 Quadratkilometern, was fast das gesamte Karwendelmassiv umfasst. Das Gebiet ist seit 1928 unter Naturschutz und zählt zu den ältesten Schutzgebieten Europas. Es gibt viele Gründe, warum Urlauber das Karwendelgebirge besuchen sollten.

Die Landschaft des Karwendels ist einzigartig und atemberaubend. Mit seinen felsigen Bergflanken, ausgedehnten Wäldern und sanften Almwiesen zeigt sich das Karwendel in wilder und erhabener Schönheit. Das Gebiet ist auch Heimat einer Vielzahl seltener Tier- und Pflanzenarten. Steinadler, Steinbock, Flussuferläufer, die Deutsche Tamariske und wilde Orchideen sind nur einige Beispiele für die Artenvielfalt in dieser Region.

Karwendelgebirge

Sehenswürdigkeiten im Karwendelgebirge

Es gibt viele Highlights im Naturpark Karwendel, die es zu besuchen lohnt. Eines der bekanntesten ist der Große Ahornboden. Hier gibt es rund 2.000 mehrere Jahrhunderte alte Bergahorne, die einen imposanten Anblick bieten. Die Besucher sollten unbedingt innehalten, die grandiose Natur auf sich wirken lassen und dem hübschen Almdorf Eng einen Besuch abstatten.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der Hafelekar, der von Innsbruck aus mit den Nordkettenbahnen erreicht werden kann. Auf der Südseite von Innsbruck und der Nordseite des Naturparks können Wanderer die grandiose Aussicht genießen. Ein kleiner Gruß hinüber zum steinernen Wahrzeichen „Frau Hitt“ darf nicht fehlen, während die Alpendohlen im Aufwind kreisen.

Für Bergsteiger ist die Mondscheinspitze ein Muss. Diese 2.106 Meter hohe Spitze bietet eine grandiose Aussicht auf das Karwendel- und Rofangebirge, die Venedigergruppe und die Zillertaler Alpen. Diejenigen, die diese Herausforderung meistern, werden mit einem unvergesslichen Panorama belohnt. Ganz in der Nähe können Sie vielleicht sogar Steinböcke sehen.

Das Halltal befindet sich nördlich der ehemaligen Salinenstadt Hall in Tirol und ist ein weiteres Highlight im Naturpark Karwendel. Die Besucher können hier zu den Herrenhäusern mit den stillgelegten Stollen hinauf wandern und auch den Wegrand im Auge behalten, wo unter anderem geschützte Orchideen wachsen.

Ein weiteres Muss für Naturliebhaber ist der Ursprung der Isar bei Scharnitz im Karwendel. Hier beginnt die Isar als kleiner Bach ihre lange Reise zur Donau und mündet schließlich im Schwarzen Meer. Auf einer Tour mit dem Fahrrad durch das wilde Hinterautal können Sie den Ursprung der Isar am besten erkunden.

Zurück zur Übersicht