Sie sind hier: Asien | Thailand | Tauchen in Phuket

Tauchen im Land des Lächelns - Phuket

Die Andamanensee rund um Phuket zeichnet sich durch äußerst abwechslungsreiche und spektakuläre Tauchplätze aus. Die erstaunliche Artenvielfalt und der enorme Fischreichtum sind beeindruckend. Farbenfrohe Korallengärten, Felsformationen, Steilwände und Schiffswracks begeistern Tauch-Anfänger sowohl Tauch-Profis gleichermaßen.

Spannende Tauchabenteuer finden in Phuket ganzjährig im Rahmen von bequemen, ganztägigen Bootsausfahrten statt. Die facettenreichen Tauchgründe befinden sich fernab der Küste, weshalb die Bootsfahrt zum Tauchplatz zwischen 1 und 2 ½ Std. dauern kann.

Es gibt in Phuket zwei Hauptjahreszeiten. Zwischen Oktober und Mai herrscht Trockenzeit mit angenehmen Temperaturen, schwachen Winden und ruhiger See. Von Juni bis September sorgen Monsun Winde für feuchtes, wechselhaftes Klima. Es muss zwischendurch mit mehr Wellengang und kurzen aber heftigen Regengüssen gerechnet werden. Diese Faktoren haben jedoch keinen direkten Einfluss auf die Tauchqualität.

Schildkröte Unterwasser in Phuket

Es ist jedoch nicht nur die eindrückliche Unterwasserlandschaft, die einen Urlaub auf der Insel Phuket unvergesslich macht. Die große Auswahl an traumhaften Stränden, malerischen Aussichtspunkten, prächtigen Tempeln, vorzüglichem Essen, entspannenden Thai-Massagen, lebhaften Bars und unzähligen Einkaufsmöglichkeiten bescheren Besuchern unvergessliche Eindrücke im Land des Lächelns.

Zusammenfassend ist Phuket ein ideales Reiseziel für Taucher, die an tauchfreien Tagen ein vielfältiges Freizeitangebot in Anspruch nehmen und die unvergleichbare, asiatische Lebensweise hautnah erleben möchten.


Tauchen in Phuket ist populär

Auf Phuket gibt es unzählige Anbieter für Tauchen. Es ist nicht ganz einfach die verschiedenen Angebote zu vergleichen und die beste Wahl zu treffen. In den letzten Jahren hat sich in Phuket eine „Tauchindustrie“ mit vordergründig wirtschaftlichen Interessen entwickelt.

Tauchschiff Phuket

Viele Tauchschulen besitzen kein eigenes Tauchschiff und teilen sich mit diversen anderen Tauchschulen große Sammelboote mit bis zu 50 Tauchern an Bord! Dies bedeutet Massenabfertigung kombiniert mit Gedränge und einem straffen Tagesablauf. Andere sogenannte Tauchschulen sind bei genauerem hinsehen nur Buchungsstellen, die ihre Kunden bei einem Tauchschiff-Betreiber für eine Provision einbuchen.


Tauchen in Phuket - die richtige Wahl

Selbstverständlich gibt es in Phuket auch Tauchschulen mit einem zu Recht hervorragendem Ruf. Aloha Diving zum Beispiel ist eine von Schweizern familiengeführte Tauchbasis und befindet sich in Rawai, im Süden der Insel Phuket. Die etablierte, deutschsprachige Tauchschule erfreut sich über den SSI DIAMOND Dive Center Status. Der SSI Diamond Award zeichnet Tauchschulen aus, die besonders professionell und mit Vorbildfunktion arbeiten. Bei der Vergabe werden Attribute wie Philosophie und Ethik, Qualitätssicherung, Ausbildung, Kundenservice und Begeisterung für den Tauchsport berücksichtigt. Garantiert werden Top-Service, exklusive Produkte und tolle Aktivitäten rund um den Tauchsport.

Taucher Unterwasser in Phuket

Die Tauchbasis Aloha Diving genießt seit vielen Jahren das Vertrauen vieler Stammkunden und bedient überwiegend den Markt im deutschsprachigen Raum. In der von den Eigentümern professionell geführten Tauchschule werden Sie garantiert nicht wie eine Nummer behandelt. Fragen werden rasch, ausführlich und kompetent beantwortet. Die verantwortungsbewusste und zuverlässige Arbeitsweise sowie die ehrliche Beratung durch das Aloha-Team garantieren Ihnen einen maßgeschneiderten und unbeschwerten Tauchurlaub.

Aloha Diving ist im Besitz eines charmanten Tauchschiffes, welches komfortabel maximal 12 Taucher beherbergt und exklusiv für Aloha-Taucher betrieben wird. Ein flexibler Fahrplan und uneingeschränkte Tauchzeiten in kleinen Gruppen garantieren Ihnen äußerst individuelles, abwechslungsreiches und ausgezeichnetes Tauchen; fernab des in Phuket üblichen Tauch-Trubels.

 

Fotos: Aloha Diving

Zurück zur Übersicht